Die barocken Gartenanlagen und der Forstgarten in Kleve

Der klevische Statthalter Johann Moritz von Nassau-Siegen machte im 17. Jahrhundert den Wiederaufbau Kleves und die Ausgestaltung des städtischen Umlandes zu seinem Lebensziel. Mit den barocken Gartenanlagen setzte er sich ein Denkmal, das von Berlin bis Versailles vielfach als Anregung diente. Inspiriert von der natürlichen Landschaft mit Tiergartenwald und dem Springenberg gestaltete Jakob van Campen diese einmalige Anlage. Einen zentralen Punkt bildete der Sternberg, von dem 12 Alleen ausgingen, die auf besondere Aussichtspunkte gerichtet waren. Weiterer Blickfang ist das Amphitheater am Springenberg. Ein theaterförmig ansteigendes Halbrund bildet die prächtige Kulisse für die Anlage. Aufsteigende Terrassen mit Teichen und Springbrunnen erinnern an die Form eines griechischen Theaters. In der Mitte thront der Abguß einer Statue der Pallas Athene.


Der Klever Kammerpräsident Ernst Julius von Buggenhagen begann 1782 mit der Anlage des benachbarten Forstgartens. 156 verschiedenen Baum- und Gewächssorten ließ er in diesem botanischen Garten anpflanzen. Nach den Verwüstungen durch französische Revolutionstruppen gab der Düsseldorfer Gartenarchitekt Maximilian Friedrich Weyhe 1822 den noch von spät barocker Symmetrie geprägten Anlagen den Charakter eines englischen romantischen Landschaftsgartens. Heute säumen hohe exotische Bäume die schnurgeraden Kanäle, auf den Teichen ziehen stolze Schwäne ihre Runden, Rhododendren, Rosen und Jasmin blühen und duften um die Wette. Im Sommer finden im Blumenhof volkstümliche und klassische Forstgartenkonzerte statt.

Die barocken Gartenanlagen und der Forstgarten sind frei zugänglich.


Führungen
Teilnahme: 5,- € pro Person, Treffpunkt am Museum Kurhaus Kleve
Heimische Wildkräuter im Forstgarten
So 19.05. und Sa 07.09. um 11.00 Uhr
Das Amphitheater
So 02.06. um 11.00 Uhr
Das Wasser in den historische Anlagen
So 14.07. um 14.30 Uhr
Der Forstgarten mit dem Blumenhof
So 11.08. um 14.30 Uhr

Besondere Veranstaltungen im Forstgarten
April bis September: Forstgartenkonzerte
21.07.-11.08. um 17 Uhr: jeden Sonntag Klevischer Klaviersommer
14.09. um 18.30 Uhr: Lichterfest mit Barock- und Höhenfeuerwerk

Weitere Informationen und Anmeldungen bei: Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH, Minoritenplatz 2, 47533 Kleve, Tel. 0 28 21 / 84806, stadtmarketing@kleve.de, www.kleve-tourismus.de