Inselgärten Schenkenschanz

Die „Inselgärten“ liegen im Klever Ortsteil Schenkenschanz, idyllisch auf der Rheinhalbinsel Salmorth. Da der Raum im Dorf durch die Lage inmitten des Hochwassergebiets beschränkt ist, gibt es meist kleine Gärten. Einige sind aus Nutzgärten entstanden und werden auch heute noch als Gemüsegärten bewirtschaftet, doch es gibt auch idyllische Ziergärten, die sich wunderbar in die besondere Dorfarchitektur einfügen.

Die Inselgärten sind kleine Paradiese auf engstem Raum. Versteckt in dem verwinkelten Dorf haben die Schänzer idyllische Gartenlandschaften geschaffen. Einige nutzen ihr Land noch zum Anbau von Gemüse, andere kombinieren ihre Leidenschaft fürs Grüne mit künstlerischer oder kunsthandwerklicher Kreativität. Die Inselgärten liegen teilweise nach Schrebergartenmanier hinter der Hochwasserschutzmauer, auf der Deichkrone oder versteckt im Dorfkern. Auf die Besucher warten Bauerngärten, ein Wallgarten und ein Atelier-Garten. Ein Plan zur Orientierung wird am Ortseingang für die Besucher ausgehängt.

Geöffnet:
Sonntag, 02. Juli 2017, 11 bis 17 Uhr

Kostenbeitrag:
ab 12 Jahren 4 € für alle Gärten im Dorf

Kontakt:
Inselgärten Schenkenschanz, c/o Claudia Kressin, Schenkenschanz 9, 47533 Kleve, Tel.02821/390700, atelier@claudiakressin.de, www.schenkenschanz.de