Moyland: Garten-Park-Schloss

Barocke Gartenelemente wie das Alleen- und Grabensystem bestimmen noch heute die Grundstruktur des Gartens. Zeitgleich mit der Umgestaltung des Schlosses im neugotischen Stil legte man im ausgehenden 19. Jahrhundert einen Garten im "gemischten Styl" an. In ihm verbinden sich Partien im Stil des "Englischen Gartens" mit Strukturen des "Architektonischen Gartens" zu einer situationsreichen Park- und Gartenlandschaft.

Sie wurde parallel zum Wiederaufbau des Schlosses ebenfalls nach ihrem letzten historisch überlieferten Zustand wiederhergestellt. Heute befinden sich in dem Garten zugleich ein Skulpturenpark und ein... hier klicken und weiterlesen

Klever Gärten/Parks

Der klevische Statthalter Johann Moritz von Nassau-Siegen machte im 17. Jahrhundert den Wiederaufbau Kleves und die Ausgestaltung des städtischen Umlandes zu seinem Lebensziel. Mit den barocken Gartenanlagen setzte er sich ein Denkmal, das von Berlin bis Versailles vielfach als Anregung diente. Inspiriert von der natürlichen Landschaft mit Tiergartenwald und dem Springenberg gestaltete Jakob van Campen diese einmalige Anlage. Einen zentralen Punkt bildete der Sternberg, von dem 12 Alleen ausgingen, die auf besondere Aussichtspunkte gerichtet waren. Weiterer Blickfang... hier klicken und weiterlesen

Garten Koekkoek

Der Garten des BC. Koekkoek-Hauses ist in der Anlage ein Künstlergarten des 19. Jahrhunderts, gelegen hinter dem Palais des niederländischen Landschaftsmalers Barend Cornelis Koekkoek (1803-1862). Heute verkleinert strahlt er immer noch den romantischen Geist... hier klicken und weiterlesen